Monate: August 2015

Meisters Hotel Irma

Ein Baumhaus mit traumhafter Aussicht über Meran oder eine luxuriöse Safari-Lodge mit Blick ins Grüne? Dann sind Sie im Meisters Hotel Irma goldrichtig. Dieses edel gestaltete Juwel inmitten des Villenviertels von Meran in Südtirol begeistert seine Gäste nunmehr schon seit vier Generationen mit seinem außergewöhnlichen Flair und Charme. Eingebettet in einen märchenhaften Park liegt das majestätische Haupthaus, umgeben von uralten Bäumen, einem romantischen Rosengarten, einem Klanggarten sowie einem Naschgarten. Die Unterkünfte sind künstlerisch und mit viel Liebe zum Detail gestaltet: Insgesamt gibt es 70 edel eingerichtete Zimmer – alle im mediterranen Stil – verteilt auf Haupthaus, Villa Amore und Gästevilla. Ein extravagantes Erlebnis ist das luxuriöse Baumhaus, das mit 5 bis 10 Metern Höhe über der Erde zu schweben scheint. Der Ausblick ist grandios, ebenso die herrliche Dachterrasse, die zum Träumen und Relaxen einlädt. Eine freistehende Badewanne sowie ein großes gemütliches Bett mit spektakulärem Ausblick ins Grüne setzen der exklusiven Unterkunft das I-Tüpfelchen auf. Als ob das nicht schon genug des Guten sei, kann man tatsächlich im Meisters Irma Hotel seine ganz eigene private Lodge …

Caudalie

Caudalie – ein Name, der wie kein zweiter die Assoziation mit einer Pflanze weckt. Vielen ist der Begriff bislang in Verbindung mit Wein geläufig, doch zu Unrecht wird er einzig auf seinen Geschmack und Abgang reduziert. Vielmehr steht Caudalie für eine ganzheitliche Pflege, die sich alle Vorteile des Weines zu Nutze gemacht hat. Die Geschichte beginnt in Bordeaux auf dem Weingut Chateau Smith Haut Lafitte der Familie von Caudalie-Gründerin Mathilde Thomas. 1993 begegnet sie dort Professor Joseph Vercauteren, einem der weltweit anerkannten Experten für Polyphenole, bei der heimischen Weinlese. Vercauteren leitet heute das Labor für Pharmakognosie der Fakultät für Pharmazie von Montpellier und ist der wissenschaftliche Leiter der Forschungslabore von Caudalie. Er macht Mathilde und ihren Mann Bertrand Thomas darauf aufmerksam, dass die Weinrebe und viele ihrer einzelnen Teile, diverse Pflanzenstoffe enthalten, die eine anti-oxidative Wirkung auf die Hautalterung ausüben. Das Reservatol, beispielsweise, das aus der Weinrebe gewonnen wird; die Polyphenole aus den Weintrauben, Viniferine aus den Weinranken, Traubenöl, Vinolevure und biologisches Eau de Raisin. Alles Stoffe, so erklärt Professor Vercauteren, die das Hautbild positiv …

Annick Goutal

Geht es um die ganz großen Namen französischer Parfumeurs-Kunst, ist ein Name schon längst nicht mehr weg zu denken: Annick Goutal. Das Haus, welches Ende der 70er Jahre von Annick Goutal und ihrer Freundin Micheline gegründet wurde, etablierte sich über die letzten vier Jahrzehnte zu dem Synonym für edelste, französische Duft-Kompositionen und erlesene Ingredienzen. Die Geschichte um Annick Goutal, die mit ihrer feinsinnigen Künstlerseele, dem großen musikalischen Talent und dem Gespür für Stimmungen und Emotionen geradezu prädestiniert war, ihre endgültige Berufung in der Kreation außergewöhnlicher Düfte und Schönheitsprodukte zu finden, berührt und inspiriert gleichermaßen. Geprägt von ihrer Kindheit im Umfeld der väterlichen Konditorei, wurde Annick schon als kleines Mädchen mit der Finesse und Exklusivität edler Verpackungen und Kartonagen vertraut. Eine Affinität, die ihr später beim Design der eigenen Produkte und Verpackungen sehr zugute kam, sind sie doch heute allein deshalb schon, bei vielen begehrte Sammler-Objekte. Annicks Weg zur Gründerin eines eigenen Kosmetik-Unternehmens verlief nicht unbedingt streng linear; zu viele Talente – u.a. das musische Talent als Pianistin- warteten in der sensiblen, jungen Frau auf ihre …

L`Occitane

Ein Naturkosmetik-Label, das den Spirit der Provence zu Euch nach Hause transportiert. Ein Stück dieser himmlischen Landschaft, eingefangen in den vielseitigen Produkten, die Körper und Sinne verwöhnen. Das ist L`Occitane. So wie viele große Erfolgsgeschichten aus der Liebe zur Heimat, in der man seine Kindheit verbrachte entstehen, begann auch die Historie von L´Occitane mit der engen Verbundenheit des Firmen-Gründers Olivier Baussan zu seiner Heimat Manosque inmitten der Haute Provence. Die Schönheit seiner Heimat inspirierte Olivier Baussan 1976 zur Gründung des Hauses L´Occitane. Die ersten Schritte tat Baussan zunächst bescheiden; mit dem Erwerb einer alte Destille legte er den Grundstein und stellte zunächst 100% natürliches Rosmarinöl her. Daraus fertigte er danach Schaumbäder, sowie weitere pflegende und duftende Produkte, die sich allesamt großer Beliebtheit erfreuten. Ermutigt durch die wachsende Nachfrage, gelang ihm 1980 der nächste Geniestreich; die Herstellung der berühmten Marseiller Seife auf Pflanzenfettbasis, die damals kaum noch zu finden war und durch ihn ein wohlverdientes Revival erlebte. Diese Philosophie der Erhaltung und Wiederbelebung vergessener Kulturen sollte bis heute zum Markenzeichen des Unternehmens werden. L´Occitane setzt sich …