Andaz Amsterdam

(*Enthält Werbung)

Andaz Amsterdam – Das Andaz in Amsterdam, wohlbemerkt eines meiner Lieblingshotels, liegt an einer der wunderschönsten Grachten Amsterdams, an der Prinsengracht, die seit 2010 zum berühmten UNESCO Welterbe gehört. Bis zum Jahre 2007 befand sich in diesem historischen Gebäude eine Bibliothek und wurde dann aufwendig in ein Hotel umgewandelt. Die Umbauphase dauerte knapp fünf Jahre und im Oktober 2012 wurde das Andaz dann eröffnet und gehört der elitären Hotelgruppe Hyatt an.

Das Interieur Design Concept trägt die Handschrift des bekannten Interieur und Product Designers Marcel Wanders. Sein Product und Design Studio liegt ebenfalls in Amsterdam im angesagten Joordan Viertel. Er ist unter anderem verantwortlich für den glamourösen Style des Andaz. Seine Handschrift tragen mittlerweile auch eine beachtliche Reihe an Hotels, Boutiquen und weiteren Objekten weltweit. Er wurde dieses Jahr 2018 auch von der Zeitschrift AW zum Designer des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Schon beim Betreten des Andaz merkt man sofort diese ganz spezielle und außergewöhnliche Atmosphäre dieses glamourösen Hotels. Der Empfangsbereich besticht mit seinen riesengroßen Kristalllüstern in übergroßen Glocken, die über drei großen, modernen weißen Tischen hängen. Dahinter befindet sich ein riesengroßes Regal, dekorativ gefüllt mit exklusiven Designobjekten und Büchern. Eine – wirklich spacige – Sitzgruppe mit knallroten übergroßen Sesseln und im Hintergrund übergroße Fernsehleinwände sowie das sehr zuvorkommende Personal sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre. Man hat das Gefühl, sich in einem übergroßen gemütlichen Designer Wohnzimmer zu befinden. Durch die dunklen warmen Farben wird dieser Effekt verstärkt. Farben wie schwarz und sämtliche Blautöne, Kristalllüster, kleine Blumenarrangements, bunte Deko-Objekte zaubern eine ganz besondere gemütliche Atmosphäre. Überall gibt es Schönes zu entdecken.

Auch die Bluespoon Bar, die unmittelbar an die Rezeption angrenzt, ist ein Traum. Eine lange Theke, die traumhaft dekoriert ist mit wunderschönen bunten orientalischen Hängelampen, Kerzen, Getränken, Obst, Knabbergebäck und vielem mehr. Relaxen und leckere Cocktails oder Aperitifs kann man auch in den großen bequemen Ledersofas und Ledersesseln genießen. Hier hat man auch einen sagenhaften Ausblick direkt auf die Prinsengracht. Sehr zu empfehlen sind die erstklassigen Cocktails, die hier zubereitet werden. Auf Wunsch werden sogar Cocktails ganz nach den Wünschen der Kunden kreiert.

Im hauseigenen Restaurant Bluespoon kann man sich herrlich verwöhnen lassen mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, ausgefallenen Gerichten und leckeren regionalen Zutaten. Es ist alles offen gehalten, so dass man den Köchen im wahrsten Sinne des Wortes beim kochen über die Schulter schauen kann. Bemerkenswert ist auch der Semi-Private Dining Room, wo man ganz privat und diskret dinieren kann. Interessant sind auch die berühmten Löffel, die man überall findet: an den Wänden, an den Decken und als Dekorationselemente.

Traumhaft schön ist auch der hauseigene Garten. Klein aber fein. Der Eingang bildet ein überdachter Rundbogen mit viel sattem Grün und Gräsern. In den Garten geht man durch ein kleines verschnörkeltes Tor, wo einen eine traumhafte kleine Oase erwartet: große Terracotta-Kübel mit wunderschönen grünen Bäumen und Pflanzen, Skulpturen, eine romantische Gartenlaube mit einem großen Kronleuchter und romantischen Gartenmöbeln, ein Designer Tisch mit den für das Hotel typisch blau-weißen Waschtisch-Schalen. Interessant ist auch das große schwarz-weiße Wandgemälde mit einer berühmten Dame namens Alice.

Durch den Garten gelangt man in das gegenüberliegende Gebäude, in dem sich auch ein Großteil der Gästezimmer befindet. Insgesamt beherbergt das Andaz 122 Zimmer, davon 5 Suiten. Die Zimmer variieren zwischen 24 bis 36 qm² und die Suiten zwischen 55 und 141 qm². Je nachdem kann man zwischen Kanalblick, Gartenblick und Observatorium Blick wählen. Die Zimmer und Suiten sind sehr modern und geschmackvoll eingerichtet. Unverkennbar sind die übergroßen Fische in Form eines Löffels über jedem Bett. Diese zeichnen unter anderem den typisch unverkennbaren Look des Andaz mit aus.

Verwöhnen lassen kann man sich im The Spa. Schon beim Betreten des Untergeschosses, wo sich das The Spa befindet, fühlt man sich wie in einem geschützten Kokon. Ein langer Gang führt direkt zum Spa. Ebenso stylisch, wie das Interieur im Andaz, ist auch das Interieur im The Spa. Dort erwartet einen das freundliche Personal und heißt einen herzlich Willkommen. Behandelt wird mit den hochwertigen Spa-Produkten der Marken June Jacobs und REN. Neben den Behandlungsräumen gibt es auch eine luxuriöse Sauna, Regenduschen, Relax Area und einen Fitness-Center.

Das Andaz wurde unter anderem im Condé Nast Traveler als „The World`s Best New Hotels 2013“ gelistet. Im Magazin Travel + Leisure wurde das Andaz in der It-List „The Best New Hotels 2013“ genannt und im GaultMilleau als „Hotel of the Year 2014“ gekürt.

Mein Fazit: Dieses Hotel ein ganz besonderes Highlight in der ohnehin schon wunderschönen Stadt Amsterdam. Absolut empfehlenswert!

 

Kontakt:

Andaz Amsterdam
Prinsengracht 587
1016 HT Amsterdam
Netherlands

Telefon: +31 (0)20 523 1234
Telefax: +31 (0)20 523 1235
E-Mail: andaz.Amsterdam@andaz.com
Website: www.amsterdamprinsengracht.andaz.hyatt.com

 

Fotos: Das Bildmaterial wurde uns für diesen Beitrag mit freundlicher Genehmigung vom Andaz Amsterdam zur Verfügung gestellt.

(*Dieser Beitrag enthält Werbung in Form von Werbelinks, Firmen- und Produktnennungen.)